Als erstes stationäres Korrosions­schutz­unternehmen in Deutschland erfüllen wir seit Oktober 2012 die Anforderungen der DIN EN 1090.

Ab dem 01.07.2014 sind Hersteller von tragenden Stahl- oder Aluminium­bauteilen verpflichtet, solche Bauprodukte in den Mitglied­staaten der EU nur noch mit CE-Kennzeichnung auf den Markt zu bringen. Voraus­setzung dafür ist, dass diese ihre Werke und die werkseigenen Produktions­kontrollen überwachen und zertifizieren lassen. Bei der Untervergabe von speziellen Prozessen, wie Strahl­entrostungen und Beschichtungen, die an diesen Bau­produkten vorgenommen werden, sind die Anforderungen der DIN EN 1090 von dem Dienst­leister zu erfüllen.

Dieses muss der Hersteller für die gesamte Liefer­kette nachweisen und bei seiner Lieferanten­auswahl überprüfen und berücksichtigen.

Um Ihnen die Erfüllung der Anforderungen aus der DIN EN 1090 problemlos nachzuweisen, haben wir frühzeitig die Zertifizierung bei der GSI – SLV Hannover durchgeführt.

Für Fragen und Kommentare zu diesem und anderen Themen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.